Responsive Image

Die Rhön grenzenlos erleben

Responsive Image
In der Geschichte prägte die ehemalige innerdeutsche Grenze das Geschehen der Region. Sie führte mit rund 250 Kilometern durch das Mittelgebirge und war somit Teil des "Eiserner Vorhangs" durch Europa.
 

Vielerorts, wie etwa am Dreiländereck, in der Gedenkstätte Point Alpha in Rasdorf oder entlang des 39 Kilometer langen Friedensweges, kannst du noch heute die Spuren der deutsch-europäischen Teilung erleben.

Responsive Image

Das Grüne Band - ein Nationales Naturmonument

Eine der wertvollsten Dokumente dieser Zeit ist das Grüne Band - ein Nationales Naturmonument. Entlang des Sinnbilds der Deutschen Teilung wurde in dieser Zeit kaum Landwirtschaft betrieben und die Natur konnte sich frei entwickeln. Das Areal ist zwischen 50 und 200 m bereit und hat eine Länge von nahezu 1.400 km

Heute ist das Grüne Band Heimat für seltene Tiere und schützenswerte Pflanzen. Entdecke auf diesem Abschnitt der Rhön die zahlreichen Orchideen, die Schachbrettblume oder Trollblume. Vielleicht begegnet dir die Wildkatze, das Birkhuhn oder ein anderes geschütztes Tier.

Erholungssuchende wandern auf dem Kolonnenweg von Grenzturm zu Grenzturm. Ein Highlight ist hier sicher die Extratour Point-Alpha-Weg. Aber auch zahlreiche Themenwege und Skulpturenpfade führen diese Zeit den Aktiven vielerorts vor Augen.